Festveranstaltung zum 40. Geburtstag des @ba

Ministerin Löhrman mit dem @ba-Vorstand

Seinen 40. Geburtstag feierte der @ba am 24. November 2011 im Bildungszentrum Schloss Eichholz der Konrad-Adenauer-Stiftung in Wesseling. Rund 50 Mitglieder und Gäste aus Politik, Verwaltung und Fachorganisationen der Weiterbildung waren gekommen, um dem @ba zu seinem runden Jubliäum zu gratulieren. Angeführt wurde die Gästeliste von der nordrhein-westfälischen Ministerin für Schule und Weiterbildung, Sylvia Löhrmann, die die Festrede hielt. 

Festrede der Ministerin

Ministerin Löhrmann hält die Festrede

In ihrer Festrede dankte die Ministerin dem @ba für die geleistete Arbeit in den letzten 40 Jahren und versprach, dass auch die neue Landesregierung die Bildungsstätten, Akademien und Heimvolkshochschulen in NRW nachhaltig unterstützen werde. Ministerin Löhrmann wörtlich:

"Ich halte die Akademien und Heimvolkshochschulen für einen unverzichtbaren Bestandteil unserer pluralen Weiterbildungslandschaft. Gerade der ländliche Raum profitiert davon, und in manchen Regionen würde die Versorgung mit Weiterbildung einbrechen, wenn es sie nicht gäbe."

Ministerin Löhrmann begrüßte ausdrücklich die Erhöhung des Durchschnittsbetrages für den Teilnehmertag in der letzten Legislaturperiode von 16,90 auf 25 Euro und versprach, "ich werde auch in Zukunft nicht davon abrücken."

Aber nicht nur für den @ba und seine Mitgliedseinrichtungen sondern für alle Weiterbildungseinrichtungen in NRW hatte Ministerin Löhrmann eine gute Botschaft im Gepäck. Sie kündigte an, dass die Landesregierung mit dem neuen Haushaltsentwurf "die Weiterbildungsmittel wieder um rund 12 Mio. EUR aufstocken" wolle. Ministerin Löhrmann wörtlich:

"Wenn der Landtag in Düsseldorf dem Haushalt 2011 zustimmt, werden diese Mittel dann im kommenden Jahr wieder in die rund 500 Einrichtungen der öffentlich geförderten Erwachsenenbildung in Nordrhein-Westfalen fließen."

Abschließend lud Ministerin Löhrmann den @ba und alle anderen Landesorganisationen der Weiterbildung ein, sich an den Diskussionen rege zu beteiligen, wenn es darum geht, "die richtigen Schlüsse aus der Evaluation zu ziehen", die gegenwärtig vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung zur Wirksamkeit der Weiterbildungsmittel in Nordrhein-Westfalen durchgeführt wird. Die Ministerin kündigte an, dass sie "die Ergebnisse der Evaluation mit allen relevanten Akteuren der Weiterbildung diskutieren möchte", bevor die Landesregierung "zu Empfehlungen für die Novellierung des Weiterbildungsgesetzes" komme. Dabei strebt die Ministerin einen breiten Konsens über die Parteigrenzen hinweg an.

Die Rede von Ministerin Löhrmann konnen Sie hier herunterladen

 

40 Jahre @ba: Rückblick und Ausblick

Dr. Kurt Kreiten, Vorsitzender des @ba

Der Vorsitzende des @ba, Dr. Kurt Kreiten, spannte in seiner Rede den Bogen von der Gründung des @ba im Jahre 1970 bis heute. Er arbeitete noch einmal heraus, was die Bildungstätten, Akademien und Heimvolkshochschulen, die sich im @ba zusammengeschlossen haben, verbindet. Dr. Kreiten wörtlich: 

"Allen Mitgliedseinrichtungen im @ba ist das Selbstverständnis gemeinsam, dass die auf Langfristigkeit angelegten Veranstaltungsformen in „Bildungshäusern mit Internat“ zu den unverzichtbaren Essentials der öffentlich verantworteten Weiterbildungslandschaft in Nordrhein-Westfalen zählt!

Profilierte Arbeit in Bildungsstätten und Akademien zeichnet sich nämlich dadurch aus, dass sie den ganzen Menschen anspricht und sich nicht auf reine Zweckbestimmung reduziert.

Dieser Bildungsansatz umfasst breit angelegte Kompetenzen wie eigenständiges Denkvermögen, Entscheidungs- und Urteilsfähigkeit sowie Interkulturalität und geht weit über Ausbildung im engeren Sinne hinaus."

Angesichts des besonderen Bildungsansatzes von Bildungsstätten und Akademien mahnte der @ba-Vorsitzende den Teilnehmertag als eigenes Förderktiterium nicht zur Disposition zu stellen. "Wir vertreten im Vergleich zu allen anderen Weiterbildungseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen -  relativ große und personalintensive Mitgliedseinrichtungen (mit der Akademie Klausenhof an der Spitze), deren Maßnahmen konsequenterweise in unserem Weiterbildungsgesetz durch ein eigenes Förderkriterium bezuschusst werden: dem Teilnehmertag."

In seiner Rede dankte der @ba-Vorsitzende, Dr. Kreiten, allen ehemaligen Weggefährtinnen und Weggefährten, die in den letzten 40 Jahren durch ihr Engagement und ihre Arbeit mit geholfen haben, die politischen und fachlichen Ziele und Forderungen des @ba und seiner Mitgliedseinrichtungen um- und durchzusetzen. Der Vorsitzende gratulierte "dem @ba-NRW zu 40 Jahre professioneller und engagierter Arbeit in der öffentlich verantworteten Weiterbildungsszene unseres Bundeslandes Nordrhein-Westfalen und weit darüber hinaus" und wünschte ihm "viel Rückenwind und kreative Innovationskraft auf dem Weg in die nächsten Jahre."

Die Rede des @ba-Vorsitzenden können Sie hier herunterladen.

 

Ministerin Löhrmann mit dem @ba-Vorstand
Dr. Kurt Kreiten, Vorsitzender des @ba
Ministerin Löhrmann
Ministerin Löhrmann und Dr. Kurt Kreiten
Blick in Auditorium
Die ehemaligen @ba-Geschäftsführer Hans Deckers und Peter Ch. Neu